Der Boxberg - Ein Stück Geschichte

Mitten in Thüringen, dem grünen Herzen Deutschlands liegt die ehemalige Rennbahn des Herzogtums Sachsen-Coburg und Gotha. Seit 1842 fanden auf dem großen Areal Pferderennen statt. Die prachtvolle Holztribüne im englischen-viktorianischen Stil ist Zeugin vieler großer Pferderennen und macht den Charme des Geländes aus. 1878 wurde die Rennbahn für Flach- und Hindernisrennen erbaut, damit erlebte der Boxberg seine Blütezeit schon vor dem 1. Weltkrieg. Durch den Beginn des Krieges wurden die Hindernisse beseitigt  und die Fläche danach nur landwirtschaftlich genutzt. Erst 1928 konnte das Gelände wieder als Hindernisbahn eingerichtet werden. Nach dem Bau der Thüringer Waldbahn gewann die Pferderennbahn noch mehr Besucher, dank ihrer leichte Erreichbarkeit. In den vergangenen Jahren fanden schließlich viele Galopprennen statt. Heute dient der Boxberg als Wohn- und Erholungsort, sowie dem Unterstellen, Trainieren und Reiten der Einstellpferde.

 

Wir geben uns große Mühe, die Pferdehaltung so angenehm wie möglich für Sie zu gestalten. 

Ihr Boxberg Team!

Unsere historischen Bauwerke

Aus der Zeit der Galopprennen